ANDREAS LEWANDOWSKI

AUFSICHTSRATSVORSITZENDER

 

Andreas Lewandowski ist seit fast fünfundzwanzig Jahren in den Bereichen Immobilieninvestment und Portfoliomanagement tätig. Seine Managementerfahrungen reichen von der Führung deutscher börsennotierter Immobiliengesellschaften über den Aufbau profitabler Immobilienportfolios bis zur Strukturierung von komplexen Immobilientransaktionen.

Andreas Lewandowski gilt als eine der Personen hinter dem Aufbau der TAG Immobilien AG zu einem der führenden Wohnimmobilienbestandshalter in Deutschland. Als Geschäftsführer mehrerer Teilgesellschaften der TAG AG und als Head of Transactions TAG Group spielte er eine zentrale Rolle im Aufbau eines Immobilienvermögens von bis zu drei Milliarden Euro für die TAG AG. Unter anderem begleitete er den Kauf und die Übernahme der DKB Immobilien AG und verantwortete darüber hinaus Einzel-Akquisitionen von mehr als 6.000 Einheiten mit einem Volumen von rund 300 Millionen Euro.

Nach dem erfolgreichen Aufbau der TAG AG zu einer profitablen und großen Immobiliengesellschaft verließ er das Unternehmen im Jahr 2012 und wechselte in den Vorstand der Estavis AG. In dieser Funktion trieb er die strategische Neuausrichtung der Gesellschaft von einem Bauträger zu einem Bestandshalter voran und baute einen rentablen und werthaltigen Immobilienbestand auf. Dabei akquirierte er drei Portfolios von insgesamt 134 Millionen Euro und erzielte bei Weiterverkauf von Teilportfolios Buchgewinne von mehr als 19 Millionen Euro.

Im darauffolgenden Jahr arbeitete Andreas Lewandowski als freiberuflicher Transaktionsberater für börsennotierte Gesellschaften, bis er im Jahr 2014 die German Investment Management Holding (GIMH) und die GxP Asset Management GmbH gründete. Seitdem war er als Geschäftsführer für die GIMH tätig und leitete attraktive Immobilienzukäufe ein, mit denen die Basis für den Aufbau eines profitablen und werthaltigen Portfolios von Gewerbeimmobilien gelegt wurde. Seit 2016 bis Februar 2017 war er Finanzvorstand der GxP German Properties AG. Im März 2017 wurde er als Aufsichtsrat bestellt und übernahm dessen Vorsitz.